Lettres et textes:
Le Berlin intellectuel
des années 1800

Lettre du ministère de l'Intérieur à August Boeckh (Berlin, 28 mai 1812)

 

 

Scan Version dipl. Version de lecture Métadonnées Entités XML Scan Version dipl. Version de lecture Métadonnées Entités XML
 
 

Personnes apparaissant dans ce manuscrit

Groupes apparaissant dans ce manuscrit

Œuvres évoquées dans ce manuscrit

    Lieux figurant dans ce manuscrit

    Université Humboldt de Berlin / Archives de l'université
    Réutilisation uniquement sur autorisation de l'Archives de l'université

    [en marge: Praes. 6. Juni 1812.] 12 12
    ([Poststempel] Acht G:Groschen)

    Dem Herrn Professor Boekh wird auf Seine Eingabe vom
    13ten v. M. das vollzogene Reglement für das philolo-
    gische Seminarium
    mit dem Bemerken zugefertigt, daß
    bei Ausarbeitung desselben vorzüglich Sein eingereich-
    ter Plan benutzt und zum Grund gelegt worden, und
    indem das unterzeichnete Departement demselben hier-
    mit die Direction dieses Seminarii aufträgt, bleibt
    Ihm übrigens überlassen, die Details der Ausführung
    nach Seinen in dem Plane dargelegten Ideen, so weit
    solche mit den Vorschriften des Reglements verein-
    bar sind, anzuordnen. Die Ihm für Seine Be-
    mühungen bei dieser Direction bewilligte Remu-
    neration von jährlich = Einhundert Thaler =
    wird demselben halbjährlich am Schluß des Se-
    mesters auf den Bericht über den Zustand
    des Seminarii mit = 50 rth angewiesen werden.


    Departement des Cultus und öffentlichen Unterrichts im
    Ministerio des Innern.
    Schuckmann


    An
    HErrn Professor Boekh
    hieselbst

    [en marge: = 2 rl 2 Gr. Gebühren
    =
    ]
    a

    Dem Herrn Professor Boekh wird auf Seine Eingabe vom 13ten vorigen Monats das vollzogene Reglement für das philologische Seminarium mit dem Bemerken zugefertigt, daß bei Ausarbeitung desselben vorzüglich Sein eingereichter Plan benutzt und zum Grund gelegt worden, und indem das unterzeichnete Departement demselben hiermit die Direction dieses Seminarii aufträgt, bleibt Ihm übrigens überlassen, die Details der Ausführung nach Seinen in dem Plane dargelegten Ideen, so weit solche mit den Vorschriften des Reglements vereinbar sind, anzuordnen. Die Ihm für Seine Bemühungen bei dieser Direction bewilligte Remuneration von jährlich = Einhundert Thaler = wird demselben halbjährlich am Schluß des Semesters auf den Bericht über den Zustand des Seminarii mit = 50 Reichsthaler angewiesen werden.

    Departement des Cultus und öffentlichen Unterrichts im Ministerio des Innern. Schuckmann

    An
    HErrn Professor Boekh
    hieselbst

    a 12