Letters and texts:
Intellectual Berlin
around 1800

Letter from Adelbert von Chamisso to Louis de La Foye (probably Geneva, autumn or winter 1811)

 

 

Facsimile Dipl. transcription Reading text Metadata Entities XML Facsimile Dipl. transcription Reading text Metadata Entities XML
 
 

Persons mentioned in the manuscript

Groups of persons mentioned in the manuscript

    Works mentioned in the manuscript

    Places mentioned in the manuscript

    Staatsbibliothek Berlin / Manuscripts section
    Reuse subject to prior approval by Staatsbibliothek Berlin

    Download whole XML file powered by TEI

    Current page

     
    a 110
    89

    Ich mache mir selber wei[ß] daß eben die
    Gründe die man mir zu gehen gegeben, mich
    zu bleiben bestimmt haben; Die furcht die
    man mir nemlich in die Gliebder jagen
    wollen als wäre der Standpunkt gefährlich –
    es ist im Grunde nichts daran – ich bin
    nur aus mangel an Thatkraft geblieben,
    aus1 furcht vor der Kälte, vor dem Kriege
    im Norden,2 vor Gott weiß was. genug
    ich bin geblieben, ich bin da, und ich bleibewarte
    auf Briefe von dir. – Schreib mir wie
    es dir geht und wie deine Umstande sind.
    – Ich spiele den Brumbären in dieser
    glanzenden rauschenden feinen Welt wo lerm
    für musik, Eleganz für Gehalt, und Maul
    Tasche wesen3 für alle geraubte Freiheit
    dienen soll. – aus den Salon zu der
    Pfeife! – o guter Adelf.4 wie würde
    hier Ki Ki Ki systeme! an seiner Stelle
    sein. – hab ich dir schon gesagt daß
    ich für einzige Geistes Nahrung reisebeschreibungen
    lese? – ich sehne mich nach schönem
    Sommer Lande, nach den Süd inseln –
    wo das Brot auf die Baumen wächst,
    wo man sich mit eitelm Sonnschein
    ankleiden kann – und wo keine salons

    a Jan 1812

    Comments

    1 Im Druck der Correspondance d'Adalbert de Chamisso, Fragments inédits steht „und“ statt „aus“

    2 1811 drohte ein Krieg zwischen Frankreich und Russland. Tatsächlich begann der Einmarsch von Napoleons Truppen auf russisches Gebiet im Juni 1812.

    3 Im Deutschen Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm [Zugriff 17.07.2012] findet man für „Maultasche“ auch die Bedeutung „klatschender schlag aufs maul“, in welcher Chamisso das Wort sicherlich verwendet.

    4 Das griechische „adelphós“ bedeutet „Bruder“.

    sind, all unser Wesen ist mir in
    der Seele zu wieder ich fürchte mich
    schon vor einem Hause aus ahndung5
    es mögte [fielleicht] ein Salon drin sein.
    – bei dem allein6 zieht mich die
    Nostalgie nach dem strengen Norden
    hin wo meine gedanken und meine
    freunde zu Hause sind, und werde darüber
    verschmähen das mildere Italien zu sehen.
    – Ich werde alt, lieber Louis, und
    will doch aus Pflicht gegen mich selber
    die Hoffnung zu einer Hütte auf der Erde
    nicht aufgeben. aber aber ich glaube
    recht sehr daß ich der Keime einer bin
    die ohne Entfaltung und Leben zu dem
    Urstoff zurüke gehen sollen – deren sind
    viele, viele Tausend für einer, der aufgeht.
    7 – was sind selbst alle unsere Staaten=
    versuche anders, für ein Punkt im Raum
    ein Moment in der Zeit wo Menschen
    adel sich entwickeln kann? – woran
    bist du mit Fredericke .?– hör – vielleicht
    wenn ich alles aufgegeben, kom̄en wir
    noch einmal zusam̄en, dann will ich
    aber auch frei sein, dann muß ich

    Comments

    5 Im Druck der Correspondance d'Adalbert de Chamisso, Fragments inédits steht „Ahnung“ statt „ahndung“.

    6 Im Druck der Correspondance d'Adalbert de Chamisso, Fragments inédits fehlt dieses „allein“

    7 Im Druck der Correspondance d'Adalbert de Chamisso, Fragments inédits fehlt der Textabschnitt ab diesem Punkt bis „Fredericke“. Die Lücke ist mit Auslassungspunkten gekennzeichnet.

    90

    aber auch toll sein, dann gilt einmal
    Ki Ki Ki systéme.

    leb wohl mein
    Herz
    8H. ist immer in Aschaffenburg
    und wie es scheint ruhig und resignirt
    sie schreibt mir nur sehr9 selten und
    wenig.10 meine Adresse B Geneve
    bei der Fr. v. St.

    Comments

    8 Im Druck der Correspondance d'Adalbert de Chamisso, Fragments inédits fehlt der Satz „leb wohl mein Herz“. Die Lücke ist nicht mit Auslassungspunkten gekennzeichnet.

    9 Im Druck der Correspondance d'Adalbert de Chamisso, Fragments inédits fehlt dieses „sehr“.

    10 Im Druck der Correspondance d'Adalbert de Chamisso, Fragments inédits fehlt der folgende letzte Satz des Briefs. Die Lücke ist nicht mit Auslassungspunkten gekennzeichnet.

    a

    (Schwarzer Poststempel, der "[Gen]ève" besagt.)

    à Monsieur
    Monsieur Louis de la foye
    Professeur de Mathematique
    au College de Bayeux
    b Calvados

    (Reste des gelblichen Siegels.)

    a [Dep. b. j. 12.]

    b [9]

    Ich mache mir selber wei[ß] daß eben die Gründe die man mir zu gehen gegeben, mich zu bleiben bestimmt haben; Die furcht die man mir nemlich in die Glieder jagen wollen als wäre der Standpunkt gefährlich – es ist im Grunde nichts daran – ich bin nur aus mangel an Thatkraft geblieben, aus1 furcht vor der Kälte, vor dem Kriege im Norden,2 vor Gott weiß was. genug ich bin geblieben, ich bin da, und ich warte auf Briefe von dir. – Schreib mir wie es dir geht und wie deine Umstande sind. – Ich spiele den Brumbären in dieser glanzenden rauschenden feinen Welt wo lerm für musik, Eleganz für Gehalt, und Maul Tasche wesen3 für alle geraubte Freiheit dienen soll. – aus den Salon zu der Pfeife! – o guter Adelf.4 wie würde hier Ki Ki Ki systeme! an seiner Stelle sein. – hab ich dir schon gesagt daß ich für einzige Geistes Nahrung reisebeschreibungen lese? – ich sehne mich nach schönem Sommer Lande, nach den Süd inseln – wo das Brot auf die Baumen wächst, wo man sich mit eitelm Sonnschein ankleiden kann – und wo keine salons

    Comments

    1 Im Druck der Correspondance d'Adalbert de Chamisso, Fragments inédits steht „und“ statt „aus“

    2 1811 drohte ein Krieg zwischen Frankreich und Russland. Tatsächlich begann der Einmarsch von Napoleons Truppen auf russisches Gebiet im Juni 1812.

    3 Im Deutschen Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm [Zugriff 17.07.2012] findet man für „Maultasche“ auch die Bedeutung „klatschender schlag aufs maul“, in welcher Chamisso das Wort sicherlich verwendet.

    4 Das griechische „adelphós“ bedeutet „Bruder“.

    sind, all unser Wesen ist mir in der Seele zu wieder ich fürchte mich schon vor einem Hause aus ahndung5 es mögte [fielleicht] ein Salon drin sein. – bei dem allein6 zieht mich die Nostalgie nach dem strengen Norden hin wo meine gedanken und meine freunde zu Hause sind, und werde darüber verschmähen das mildere Italien zu sehen. – Ich werde alt, lieber Louis, und will doch aus Pflicht gegen mich selber die Hoffnung zu einer Hütte auf der Erde nicht aufgeben. aber aber ich glaube recht sehr daß ich der Keime einer bin die ohne Entfaltung und Leben zu dem Urstoff zurüke gehen sollen – deren sind viele, viele Tausend für einer, der aufgeht. 7 – was sind selbst alle unsere Staatenversuche anders, für ein Punkt im Raum ein Moment in der Zeit wo Menschen adel sich entwickeln kann? – woran bist du mit Fredericke .?– hör – vielleicht wenn ich alles aufgegeben, kommen wir noch einmal zusammen, dann will ich aber auch frei sein, dann muß ich

    Comments

    5 Im Druck der Correspondance d'Adalbert de Chamisso, Fragments inédits steht „Ahnung“ statt „ahndung“.

    6 Im Druck der Correspondance d'Adalbert de Chamisso, Fragments inédits fehlt dieses „allein“

    7 Im Druck der Correspondance d'Adalbert de Chamisso, Fragments inédits fehlt der Textabschnitt ab diesem Punkt bis „Fredericke“. Die Lücke ist mit Auslassungspunkten gekennzeichnet.

    aber auch toll sein, dann gilt einmal Ki Ki Ki systéme.

    leb wohl mein Herz8Helmina ist immer in Aschaffenburg und wie es scheint ruhig und resignirt sie schreibt mir nur sehr9 selten und wenig.10 meine Adresse Geneve bei der Frau von Staël

    Comments

    8 Im Druck der Correspondance d'Adalbert de Chamisso, Fragments inédits fehlt der Satz „leb wohl mein Herz“. Die Lücke ist nicht mit Auslassungspunkten gekennzeichnet.

    9 Im Druck der Correspondance d'Adalbert de Chamisso, Fragments inédits fehlt dieses „sehr“.

    10 Im Druck der Correspondance d'Adalbert de Chamisso, Fragments inédits fehlt der folgende letzte Satz des Briefs. Die Lücke ist nicht mit Auslassungspunkten gekennzeichnet.

    à Monsieur
    Monsieur Louis de la foye
    Professeur de Mathematique
    au College de Bayeux
    Calvados